Freitag, 8. Januar 2016

Schneeriese

Autor/in: Susan Kreller
Verlag: Carlsen
Seiten: 206
Gelesen in: 4 Tagen
ISBN: 978-3-551-58318-5
Preis: 14,90€/Hardcover
Band: 1/1

Inhalt  (Achtung: Kleiner Spoiler am Ende!)


Der 14-jährige Adrian ist schon 1,94 m groß! Trotzdem wird er von seiner Nachbarin und besten Freundin Stella Maraun nur Einsneunzig genannt. Diese lispelt nur ein wenig, doch genau das gefällt Adrian an ihr. 
Als dann nachts eine Familie in das gefürchtete und neben Stella liegende Dreitotenhaus einzieht, sind die Kinder neugierig, ob die Neuen vielleicht eine Leiche verstecken.
Dass es aber ganz anders kommt, hätte keiner der beiden gedacht:

Stella trifft sich anstatt Adrian nurnoch  mit dem unbekannten Dato und gleichzeitig wird Adrian immer verwirrter, bis er sich am Ende ganz zurückzieht. Schließlich hat er die beste Freundin und Stütze, die er je hatte, verloren. Dass er am Ende sogar fast sein Leben verliert,  wird ihm erst danach bewusst...
(Falls es angezeigt werden soll, einfach Text markieren!)

Die Hauptpersonen

-Adrian: Er ist 14 und total groß, wie seine Mutter. Er teilt sich mit Stella eine Schaukel im Garten und sind beste Freunde. Die beiden sind, seitdem sie klein sind, Nachbarn.

-Stella Maraun: Sie lispelt bisschen und nennt Adrian Einsneunzig. Sie hat eine lustige, aber auch verrückte Großmutter namens Misses Elderly. :)

Meine Geschichte

Ich habe dieses Buch von jemandem ausgeliehen, der es für die Schule lesen musste.

Das Cover

Der Umschlag ist eigentlich ganz hellblau. Abgebildet ist eine Szene aus dem Buch: Adrian steht in schwarzen Socken draußen im Schnee. Außerdem sind dort zwei Herzen. (Vielleicht Lebkuchen?)
Ich finde es total passend, genau wie der Titel.

Fazit und Bewertung

Ich finde dieses Buch eigentlich ganz gut! Die Schreibweise ist sehr poetisch, woran ich mich noch gewöhnen musste. Aber nach einer Weile hatte ich mich an diesen Schreibstil gewöhnt. 
Es gibt nur einen Kritikpunkt: Ich finde es nämlich blöd, dass bei der wörtlichen Rede einfach keine Anführungszeichen gemacht wurden! Satz und Geredetes werden einfach nur mit einem Komma abgetrennt, was auch ziemlich gewöhnungsbedürftig war!
Würde man dies ändern, wäre das ein sehr tolles Jugendbuch!

Ich empfehle euch das Buch ab 12, egal ob Junge oder Mädchen.
Aufgrund der fehlenden Anführungszeichen bei der wörtlichen Rede gebe ich nur: 

_______________

Bei Amazon kaufen:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen