Samstag, 28. November 2015

Jungs to go

Autor/in: Lisa Aldin
Verlag: Heyne fliegt
Seiten: 356
Gelesen in: 2 Tagen
ISBN: 978-3-453-26992-7
Preis: 12,99€/Broschiert
Band: 1/1

Inhalt

Toni Valentine, von ihren einzigsten und besten Kumpels McRib genannt, muss wegen eines Schulstreichs die Schule wechseln.
Da wählt Toni's Stiefvater ausgerechnet eine reine Mädchenschule und meldet sie dort an.
Dann merkt McRib zufällig, dass jede von ihren Mitschülerinnen einen Jungen braucht; Entweder um den Ex-Freund eifersüchtig zu machen, die Eltern zu belügen oder einfach, um vor nervigen "Verehrern" eine Ausrede zu haben.
So gründet Toni einen Jungs-Verleih. Mit Bedauern muss sie aber feststellen, dass sie sich genau in den Freund verliebt, den sie dem hübschesten Mädchen verliehen hat.

Die Hauptpersonen

-Toni Valentine: Sie hat einen Streich gespielt, muss deshalb die Schule wechseln. Ihr Stiefvater, Brian, den sie überhaupt nicht mag, wählt dafür eine doofe Mädchenschule. Sie rülpst, pupst und macht einfach alles mit ihren Kumpels. ;)

-Micah: Der Junge, der immer zu Toni steht. Er ist goldig und süß.

-Emma: Sie wird Toni's beste Freundin an der Mädchenschule. Ja auch sie kann sich wie ein Junge benehmen.

Meine Geschichte

Dieses Buch habe ich vom Bloggerportal. Natürlich bedanke ich mich!

Das Cover

Es ist sehr lustig gestaltet. Es ist mal etwas neues; ein Junge in einem Kaffeebecher. Dieser ist rosa und weiß, total mädchenhaft. Alle Farben passen total zum Buch und es macht neugierig auf die Handlung...

Fazit und Bewertung

"Jungs to go" ist ein sehr gutes Buch. Es fesselt von Anfang an und ist auch ein bisschen lustig. Durch das Schreiben aus Toni's Sicht kann man gut verstehen, was sie fühlt. Doch ab und an werden unwichtige Stellen einfach zu lang gezogen; dadurch wird es
langweilig. Aber trotzdem ein sehr gutes Jugendbuch für Mädels ab 12:


_________________

Bei Amazon kaufen:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen